Botschaft und Konsulate von Belgien in Deutschland
Home Belgische Einreisebeschränkungen und Quarantänevorkehrungen

Belgische Einreisebeschränkungen und Quarantänevorkehrungen

Wenn Sie nach Belgien reisen und innerhalb der letzten 14 Tage in einer roten Zone waren, gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Variante 1: Sie waren weniger als 48 Stunden in einer roten Zone und/oder bleiben weniger als 48 Stunden in Belgien unabhängig vom Grund Ihrer Reise.
Sie brauchen nicht in Quarantäne zu gehen. Sie müssen das Passenger Locator Form ausfüllen falls Sie mit dem Flugzeug oder dem Schiff in Belgien einreisen.

Variante 2: Sie waren mehr als 48 Stunden in einem ausländischen Risikogebiet und/oder bleiben mehr als 48 Stunden in Belgien aus NICHT essentiellen und verschiebbaren Gründen.
Sie müssen das Passenger Locator Form ausfüllen vor Ihrer Ankunft. Danach wird analysiert, ob sie in Quarantäne müssen oder nicht.
Es gibt 2 Möglichkeiten:

  1. Sie erhalten keine SMS .
    Sie brauchen nicht in Qurantäne zu gehen. Keine Nachrichten sind hier also gute Nachrichten.
  2. Sie erhalten eine SMS, dass Sie sich in Quarantäne begeben müssen (Sie erhalten diese SMS nach Ihrer Ankunft in Belgien).
    Sie müssen sich in diesem Fall in eine 10-tägige Quarantäne begeben. Bis zum 15. November werden Sie nur getestet, falls Sie Symptome entwickeln. Suchen Sie bei Symptomen schnell medizinische Hilfe auf und begeben Sie sich direkt in Isolation.

Variante 3: Sie waren mehr als 48 Stunden in einem ausländischen Risikogebiet und/oder bleiben mehr als 48 Stunden in Belgien aus essentiellen und nicht verschiebbaren Gründen.
Sie müssen das Passenger Locator Form ausfüllen vor Ihrer Ankunft. Danach wird analysiert, ob sie in Quarantäne müssen oder nicht.
Es gibt 2 Möglichkeiten:

  1. Sie erhalten keine SMS .
    Sie brauchen nicht in Quarantäne zu gehen. Keine Nachrichten sind hier also gute Nachrichten.
  2. Sie erhalten eine SMS, dass Sie sich in Quarantäne begeben müssen.  Sie erhalten diese SMS normalerweise am ersten Tag Ihrer Ankunft in Belgien. In diesem Fall gilt das Prinzip der Teil-Quarantäne. Sie müssen sich in diesem Fall auch in eine 10-tägige Quarantäne begeben. Aber Sie dürfen die Quarantäne verlassen um dringende, essentielle Teile Ihrer Reise durchzuführen. Diese zeitweise Aufhebung der Quarantäne gilt also nur für die Teilnahme / das Ausführen der dringenden, essentiellen Tätigkeiten. Für restliche Zeit, die Sie in Belgien verbringen müssen Sie sich in Quarantäne begeben. Suchen Sie bei Symptomen schnell medizinische Hilfe auf und gehen Sie sich direkt in Isolation.
     

Was sind essentielle und nicht verschiebbare Gründe?
Der Ausdruck „essentielle und nicht verschiebbare Gründe“ wird in Belgien nicht im Detail umschrieben, es wird hier aber von einem nicht verschiebbaren essentiellen Ziel ausgegangen, weshalb Sie dringend nach Belgien reisen müssen. Dies kann nicht Tourismus sein. Es geht eher um Dienstreisen, die nicht aufgeschoben werden können, die Versorgung/Pflege von Familienmitgliedern, eine Beerdigung oder eine Hochzeit.  
Wichtig: Während Sie diese Tätigkeit ausführen müssen social distancing und andere Schutzmaßnahmen genauestens eingehalten werden. Es ist anzuraten, einen Nachwies über die essentiellen und nicht verschiebbaren Gründe bei sich zu tragen. 

Einige Beispiele zur Verdeutlichung
Beispiel 1:
Lisa reist für eine Taufe nach Belgien. Da es nur wenige Flüge gibt, bleibt sie vier Tage. Sie füllt das Passenger Locator Form aus und bekommt eine SMS, dass Sie in Quarantäne gehen muss.

  • Lisa muss sich in Quarantäne begeben und darf diese kurz verlassen, um zu der Taufe zu gehen. Lisa darf an den anderen 4 Tagen, die sie in Quarantäne ist lediglich zur Apotheke, zum Arzt oder zum Supermarkt (die allgemeinen Ausnahmen bei Quarantäne) und muss den Rest der Zeit daheim bleiben.
     

Beispiel 2:
Eva ist auf Dienstreise in Belgien. Sie hat drei Termine geplant. Davon ist einer die Installation von Medizintechnik und ein weiterer die Routinekontrolle des Aufzuges, wo sie schon einmal da ist. Ein weiterer Termin ist das Treffen mit einem anderen Techniker. Eva füllt das Passenger Locator form aus und erhält eine SMS, dass Sie in Quarantäne gehen muss.

  • Eva muss sich in die sogenannte Teilquarantäne begeben. Sie darf die Quarantäne nur verlassen, um die medizinische Technik zu installieren, denn das ist der dringende Teil Ihres Besuches, der nicht verschiebbar ist. Sie darf die Quarantäne nicht verlassen für eine Routinekontrolle des Aufzuges, die ebenso gut ein Andermal passieren kann. Das Treffen mit dem Kollegen geschieht online. Sie darf an den anderen 4 Tagen, die sie in Quarantäne ist, lediglich zur Apotheke, zum Arzt oder zum Supermarkt (die allgemeinen Ausnahmen bei Quarantäne) und muss den Rest der Zeit daheim bleiben. Sie darf sich abends nicht mit Freunden verabreden.
     

Beispiel 3:
Willem zieht bald nach Belgien um und ist auf der Suche nach einem Mietshaus. Er füllt das Passenger Locator form aus und erhält eine SMS, dass Sie in Quarantäne gehen muss.

  • Willem muss erst seine vollständige Quarantäne abwarten. Er hat kein Anrecht auf eine Teilquarantäne, da die Haussuche aufgeschoben werden kann.