Botschaft und Konsulate von Belgien in Deutschland
Home Reisehinweise des FÖDs Auswärtige Angelegenheiten für Deutschland

Reisehinweise des FÖDs Auswärtige Angelegenheiten für Deutschland

COVID

Hinweis: Die Maßnahmen erfolgen in Deutschland auf Länderniveau und können sich daher von Bundesland zu Bundesland unterscheiden. Daneben können in dem Bundesland, welches Sie besuchen, zusätzliche Voraussetzungen und Ausnahmen in Kraft sein. Weiter Informationen über die spezifischen Maßnahmen in den unterschiedlichen Bundesländern finden Sie hier

(Zurück-) Reisen nach Deutschland
Deutsche Risikogebiete (per deutscher Definition)

Das deutsche RKI (selbstständige deutsche Bundesoberbehörde für Infektionskrankheiten und nicht übertragbare Krankheiten) bestimmt in Absprache mit dem Bundesgesundheitsministerium und dem Auswärtigen Amt welche Gebiete außerhalb von Deutschland als Risikogebiete ausgewiesen werden. Die aktuelle Liste, mit den durch das RKI definierten Risikogebieten finden Sie hier.  

Hinweis: Auch deutsche Regionen und Städte können innerhalb von Deutschland als inländisches Risikogebiet ausgewiesen werden. Darüber, welche inländischen deutschen Gebiete als Risikogebiete ausgewiesen werden und welche Voraussetzungen Reisende aus diesen Gebieten erfüllen müssen, gibt es keine übereinstimmenden Absprachen zwischen den Bundesländern. Für mehr Information hierüber kontaktieren Sie bitte direkt die verschiedenen Bundesländer. 
Vorsicht: Seit dem 01/10/2020 ist ganz Belgien durch Deutschland zur Risikozone erklärt worden (Rote Zone).

Weiter Informationen über deutsche Risikogebiete (nach deutscher Definition) finden Sie hier.

(Zurück-) Reisen nach Deutschland aus einem Risikogebiet (bis 08/11/2020)
Allgemeine Regel: Personen, die nach Deutschland reisen und in den 14 Tagen vor Ihrer Ankunft in einem Risikogebiet waren (Transit ohne Ausstieg ausgenommen) müssen gemäß den unterschiedlichen Quarantänevorschriften der jeweiligen Bundesländer,
  ○ entweder einen negativen PCR COVID-Test, der weniger als 48 Stunden alt ist , bei der Ankunft vorlegen 
  ○ oder bei der Ankunft in Quarantäne gehen, einen PCR COVID19-Test machen lassen und das Resultat abwarten. 
Vorsicht: ab dem 08/11/2020 werden die Voraussetzungen in Deutschland sich ändern. Weitere Informationen darüber finden Sie hier . 

Ausnahmen: Die deutschen Bundesländer können selber extra Regeln aufstellen und Ausnahmen bestimmen (z.B. für Grenzpendler oder essentielle Besuche). Auch gelten diese Voraussetzungen nicht, wenn Sie lediglich auf der Durchreise sind oder Risikogebiete durchquert haben, ohne Kontakt mit der Bevölkerung. Sie sollten daher die Regeln des Bundeslandes anschauen, welches Sie besuchen möchten. Eine Liste finden Sie hier. Die belgische Botschaft kann Ihnen darüber hinaus keinen Rat geben bezüglich der Bundesländer. 

Hinweis: Es gilt potentiell eine Meldepflicht bei der Ankunft an Ihrem Ziel in Deutschland. Sie müssen hierfür mit dem örtlichen Gesundheitsamt Kontakt aufnehmen.  Diese Meldepflicht kann unabhängig sein von eventuellen ausnahmen bezüglich der Quarantäne oder der Testpflicht. Die Kontaktdaten der örtlichen Gesundheitsämter finden Sie hier : https://tools.rki.de/PLZTool/.

(Zurück-) Reisen nach Belgien
Belgische Risikogebiete in Deutschland (nach belgischer Definition)

Belgien hat ebenfalls einige deutsche Gebiete/Regionen als „rote oder „orange“ Zone ausgewiesen. Eine aktuelle Übersicht finden Sie hier. Wenn Sie länger als 48 Stunden in einer roten Zone waren und nach Belgien zurückreisen und hier länger als 48 bleiben, gelten eingeschränkte Maßnahmen. Mehr Informationen zu diesen Maßnahmen finden Sie hier. Beachten Sie, dass sich diese Maßnahmen schnell ändern können.

Hilfreiche Links, um die belgische Situation zu verfolgen
Die Belgische Botschaft in Berlin, die Belgische corona-infowebsite und de FOD Auswärtige Angelegenheiten

Hilfreiche Links, um die deutsche Situation zu verfolgen
Bundesgesundheitsministerium , das Bundesministerium des Inneren, die Deutsche Polizei und das Robert-Koch-Institut.

Im Notfall wenden Sie sich an
 ○ den Notruf 112 (Polizei – Feuerwehr- Krankenwagen), 
 ○ den Gesundheitlichen Notdienst 116117 (nur aus Deutschland erreichbar) 
 ○ den ständigen Notdienst unserer Botschaft in Berlin
    +49 (0) 17 39 54 888 1 (Belgier in Not, keine Reisehinweise).

Sicherheit - Terrorismus
Die deutschen Behörden sind weiterhin wachsam bezüglich terroristischer Angriffe und führen strenge Sicherheitsmaßnahmen an Flughäfen, Bahnhöfen und anderen öffentlichen Orten durch.

*Stand: 19/10/2020